Tut uns Leid – das ist aktuell der Regelfall.
Wir arbeiten alle ehrenamtlich und haben daher einen Hauptberuf, dem wir die meiste Zeit über nachgehen.

Das heißt aber nicht, dass wir nicht helfen – hinterlasse uns einfach eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter, nenne deine Nummer und den Zeitraum, in dem wir dich am besten erreichen können und wir melden uns schnellstmöglich bei dir.

Keine Panik! Du brauchst Hilfe bei der Einrichtung oder kommst nicht weiter? Dann melde dich beim Support:

support@bytewish.de
02306/9404229
Oder über Facebook

Wir melden uns schnellstmöglich bei dir!

Die Hardware ist bereits mit einer Möglichkeit ausgestattet, an einen Fernseher angeschlossen zu werden – wir arbeiten derzeit daran, dass dieser für die Diashow genutzt werden kann.
Die Funktion wird für Anfang 2020 erwartet.

Hier die Funktionsweise „kurz und knapp“:

  • Der Rahmen wird aufgestellt und mit dem Internet verbunden.
  • Er fragt in regelmäßigen Abständen am Bytewish-Server nach, ob neue Bilder für ihn verfügbar sind – ist dies der Fall, lädt er sie herunter und zeigt sie an.
  • Sollen neue Bilder auf den Rahmen geschickt werden, kannst du (oder jede beliebige andere Person, z.B. deine Verwandten/Freunde) einen der folgenden Wege wählen:
    • Bilder über die Bytewish Rodillo Smartphone App (verfügbar für iOS und Android) hochladen
    • Bilder per E-Mail senden.
  • Alte Bilder werden nach spätestens 14 Tagen vom Rahmen gelöscht und nicht mehr angezeigt.

Grundsätzlich: JA! Der Rahmen holt die Bilder ausschließlich über das Internet ab.

Wenn du zuhause keinen Internetanschluss hast, kann der Rahmen aber auch mit einem so genannten „Internet Stick“ betrieben werden – dieser Läuft über Mobilfunk (mit einer SIM-Karte) und ist unabhängig von einem Internetanschluss bei dir zuhause.

Einen geeigneten Internet-Stick findest du hier im Bytewish-Shop, du kannst ihn aber auch woanders kaufen, alle neueren Huawei-Internetsticks sollten funktionieren. Im Shop ist das Modell Huawei E3372 erhältlich.

Bitte beachte, dass du im Falle eines Internet-Sticks auch eine SIM-Karte mit entsprechendem gewöhnlichen Handy- oder PrePaid-Vertrag benötigst. Frage einfach im Mobilfunk-Shop deiner Wahl nach, welche Möglichkeiten du hast. Schreibe uns, wenn du unsicher bist.

Der Rahmen selbst hat keinen Akku und hat auch kein Batteriefach o.Ä.. Er muss daher mit dem mitgelieferten Netzteil mit Strom versorgt werden.

Alternativ kann der Rahmen aber auch mit einer herkömmlichen so genannten „Powerbank“ betrieben werden. Eine 20000 mAh-Powerbank reicht für ungefähr 24 Stunden Betrieb des Rahmens, dann muss sie aufgeladen werden.

Prinzipiell funktioniert jede Powerbank, eine geeignete findest du auch hier im Bytewish-Shop.

Nein, der Rahmen hat keine Möglichkeit, Töne zu signalisieren, da die Hardware keinerlei Lautsprecher besitzt – die Funktion ist daher auch nicht nachrüstbar.

Nein, das funktioniert aktuell leider nicht und ist auch nicht zeitnah geplant.

Da hast du grundsätzlich erst einmal recht, der Preis ist uns selbst ein Dorn im Auge. Ich möchte kurz erläutern, wie es dazu kommt:

  1. Wir produzieren in sehr geringen Stückzahlen.
    Im Prinzip ist jeder Rahmen ein Einzelstück, welches nach der Bestellung nur für dich gefertigt wird. Wir haben kein Lager für größere Mengen an Einzelteilen. Die Einkaufskosten sind dementsprechend hoch.

  2. Wir haben keine eigene Hardware.
    Die Hardware, die wir für den Bilderrahmen verwenden, stammt nicht von uns sondern besteht aus „Standard-Einplatinenrechnern“, die für viele Einsatzzwecke gedacht sind. Daher „kann“ die Hardware mehr, als wir benötigen, dies erklärt auch die teilweise ungenutzten Anschlüsse am Gehäuse 🙂
    Soll heißen: Wir entwickeln die Software und vertreiben sie auf einem kleinen „Standard-Computer“. Andere Hersteller haben eigene Hardware, die genau die Funktionen hat, die benötigt werden und dann in 1000-facher Stückzahl eingekauft werden kann – wir leider nicht.
    Für dich ergeben sich daraus aber auch Vorteile: Ersatzteile können einfach (auch lange nach Ende der Garantie) beschafft und eingebaut werden. Du kannst die Hardware auch für andere Zwecke verwenden, wenn du keinen Bilderrahmen mehr brauchst.

  3. Wir sind ein (sehr) kleiner Betrieb.
    Dass wir nur eine geringe Anzahl an Geräten verkaufen, schützt auch kleine Betriebe leider nicht vor laufenden Kosten:
    • Gewerbesteuer
    • GEZ-Gebühren
    • Handelskammer-Mitgliedsgebühr
    • Entsorgungsabgaben nach ElektroG
    • EMV Strahlungsprüfungen für das CE-Siegel
    • Kosten für Steuerberatung
    • Kosten für das Hosting (die „Cloud“)
    • Diverse Entwicklerlizenzen

Ursprünglich war der Bilderrahmen dafür gedacht, um Senioren oder sonstigen Personen ohne Smartphone eine Möglichkeit zu verschaffen, Bilder von Freunden und Verwandten empfangen zu können. Daher ist die Einrichtung und Funktion auch so einfach wie möglich gehalten.
Im Laufe der Testphase hat sich jedoch gezeigt, dass der Rahmen auch gern von Leuten genutzt wird, die ein Smartphone haben – eben weil er „einfach so“ ohne Account oder Dateneingabe funktioniert.

Load More